Free To Be

Frei zum Sein

Neuigkeiten vom 01.05.2014

Hallo ihr Lieben, dies sind die Neuigkeiten von " Free To Be" des letzten Monats.

 

Wir haben einen Neuzugang. Es handelt sich um eine Golden Retriever- Hündin von fast 9 Jahren.

Wir hatten nicht geplant, noch einen Hund dazuzunehmen, doch sie ist einfach in unser Leben getreten. Ihre Vorbesitzer wollten sie nicht mehr und hatten schon angedacht, wie sie am besten aus dem Weg zu räumen gewesen wäre. Das konnten wir so nicht stehenlassen und wenn unsere Vernunft auch sagte, wir hätten genug zu tun und kaum noch Raum für Extra- Verantwortlichkeiten, so waren unsere Herzen doch sehr froh, als wir sie abholten, um ihr ein liebevolleres Zuhause zu bieten. Näheres über sie findet ihr demnächst in ihrem Profil, sie heisst " Angel" ( Engel) .

 

Dank unseres jetzt angelegten Internet- Festnetzzuganges können wir euch jetzt wieder regelmäßig Neuigkeiten liefern!

 

Wir veranstalteten bereits die ersten Grillabende mit Freunden und Verwandten und hatten auch schon ab und an Helfer zu Besuch, die uns ein wenig unter die Arme griffen. DANKE! Wir können besonders in dieser Zeit, doch auch in der Zukunft, jede helfende Hand brauchen und jedes Herz, welches erkennt, dass wir all dies nicht nur für uns aufbauen möchten sondern für Menschen an sich, denen die Vision einer freieren Gesellschaft und Welt wichtig ist.

 

Felix geht jetzt in die hiesige Grundschule und fühlt sich dort sehr wohl.

 

Die Vorbesitzer, welche bis Mitte April noch hier wohnten, haben ihren Umzug jetzt auch hinter sich gebracht und wurden von uns mit Umarmungen und fast ein bisschen Tränen verabschiedet. Sie haben hier immerhin seit den Sechzigern gewohnt und damit einen riesigen Teil ihres Lebens hinter sich gelassen.

 

Unsere ersten Spargelernten wurden genossen. Der Kirschbaum hat wunderschön geblüht, ebenso die anderen Obstbäume, die Erdbeeren kommen  wie aus dem Lehrbuch und die Beerensträucher scheinen sich auch ansehnlich zu entwickeln  ( Erbe der Vorbesitzer)

Das Radieschenbeet gedeiht bestens, ebenso die Treppenhaus- Erbsen. Bei einigen anderen von uns angebauten Pflanzen zeigt sich eher unsere Unerfahrenheit, doch wir probieren vieles aus und damit wächst im Mindesten unsere Erfahrung. Nach den Eisheiligen haben wir sicher mit etlichen Pflanzen mehr Erfolg.

 

Eine unserer Prioritäten liegt momentan auf dem Bau des Geheges für die Hunde. Wir liessen sie auch gern ganz frei laufen, doch wir wohnen nahe einer Bundesstraße, müssten dann ständig überall nach Haufen suchen und der Garten wäre vor Umgrabeaktionen dann auch nicht mehr sicher.

Felix hatte viel Freude beim Einschlagen der Bolzen für die Pfähle.

 

 

Ein Hund namens Angie bzw Angel

Unsere neue Mitbewohnerin

 

Blaubeersträucher und Erdbeeren

Der mitübernommene Garten

Erdbeeren, Spargel und Obstbäume

 

 

Der kleine Generator

Felix hat Spaß an schwerem Werkzeug

 

Noch sind die Hunde an der Leine

Die grünen Pfosten lassen schon mal eine Ecke vom Gehege erkennen.

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank für eine Projektspende.