Free To Be

Frei zum Sein

Neuigkeiten vom 29.03.2014

 


Viel ist geschehen in den letzten Wochen. Mittlerweile sind wir so gut wie jeden Tag im neuen Wohnobjekt, um dort alles zunächst wichtige für uns und die zukünftigen Gäste und Free To Be´s herzurichten. Dazu gehören auch Renovierungsarbeiten und die Wiederherstellung funktionierender Heizungs- und Sanitäranlagen in zwei von drei Häusern.

Alles, was wir dort nun tun, geschieht für uns zum ersten Mal und bedient sowohl das Sprichwort: "Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne" als auch " Aller Anfang ist schwer". Zum ersten Mal wurde die Gemeinschaftsküche grundgereinigt und genutzt, zum ersten Mal dort übernachtet, zum ersten Mal dort der Garten bearbeitet, zum Beispiel durch das Anlegen eines Gemüsezwiebelbeets und Obstäumchen und Sträuchern. Durch die Gartenarbeit der Vorbesitzer wächst dort allerdings auch schon einiges. Wir streben nun an, das Bestehende in einen Permakulturgarten umzuwandeln.

Wir haben Holztische und Stühle für den Gruppenraum organisiert, Geschirr und Besteck, noch mehr Saatgut, Matratzen stehen als nächstes auf der Liste.

 

Besonders freut uns, euch mitteilen zu können, das wir ab jetzt schon mal drei Räume anbieten können, je mit eigener Toilette und Dusche. Wenn ihr interessiert und motiviert seid, uns kennenzulernen und mitzuwirken ( es gibt in so gut wie jedem Bereich zu tun), fühlt euch eingeladen, uns zu kontaktieren. Da wir in nächster Zeit eher selten und unregelmäßig im Netz präsent sein werden, könnt ihr uns unter der Nummer 0175 7073909 auch anrufen.

 

Es folgen Bilder des Aussengeländes und der jetzigen Zimmer für Interessierte. Betten mit Bettzeug werden noch hineingestellt.

 

Unser Objekt

Die momentanen Gästezimmer

   

 

Das Aussengelände

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank für eine Projektspende.