Free To Be

Frei zum Sein

Äußere Ideale

Wir sind auf dem Weg, uns mehr und mehr autark einzurichten. Das umfasst alle Bereiche des Lebens und wird daher noch ein schönes Stück Weg zu gehen sein. Dazu gehören unter anderem der eigene Anbau von Lebensmitteln und die Nutzung  umweltbewusster Energiequellen.

Grundsätzlich begrüßen wir jegliche Art von Tausch. Natürlich ist auch Geld ein Tauschmittel und auch das können wir gut gebrauchen, unser Blick geht jedoch mehr in Richtung alternativer Tauschmöglichkeiten.

Wir sind keine "Systemgegner", vielmehr schaffen wir eine Parallelexistenz zu dem bisher Geschaffenen und suchen stets den Weg des sanftestmöglichen, parallelen Übergangs.

Wir begrüßen es stets, wenn Menschen sich kreativ betätigen. Wer sich handwerklich oder künstlerisch ausleben möchte, der möge auch den Raum dafür finden, denn die daraus entstehenden Werte sind in irgendeiner Weise tausch-  und/oder nutzbar und, da im besten Fall von Hand und Herz erschaffen, von besonderer Qualität.

Wir möchten Fülle erleben. Nach unserer Auffassung ist diese wundervolle Erde ein Planet der Fülle, die jedem Wesen grundsätzlich zur Verfügung stehen sollte. Da dies nicht überall gegeben ist, ist uns umso wichtiger, mit unserer Kraft und Möglichkeit einen Ort zu schaffen, in dem  die Fülle erlebt werden kann. Wir möchten also nicht einfach "nur" irgendwie miteinander klarkommen und das Nötigste haben. Wir möchten es richtig schön haben und sowohl uns als auch unseren Gästen eine Stätte der Kreativität, der Fülle, der Heilung und der Freude bieten können. Sowohl Ruhefelder als auch Aktionsfelder verschiedener Arten sind darin inbegriffen.

Vernetzung jeglicher Art ist stets erwünscht. Unsere Gemeinschaft hat beständig ein geöffnetes Herz und begrüßt jede Möglichkeit des Austausches.

Wir geben auch per Internet regelmäßig Einblicke in unseren Alltag und schaffen damit Transparenz.
 
Ebenso wie in den einzelnen Texten über uns.

 

 

Vielen Dank für eine Projektspende.